So können Sie Ihre Mülltonnen verkleiden

Die Mülltonnenboxen aus Edelstahl- setzt dezente Zeichen im Garten

Die Mülltonnenbox Edelstahl wird im Gegensatz zu anderen Varianten, gerne verwendet um Mülltonnen und andere Utensilien im Vorgarten zu verstauen. Die Mülltonnenverkleidung nimmt Abfallbehälter unterschiedlicher Maße auf und bringt ein angenehmes Gartenbild.

Die Mülltonnenbox Edelstahl ist wegen Ihrer zahlreichen Vorteile eine der beliebtesten Mülltonnenverkleidungen in deutschen Gärten. Im Gegensatz zu einer Mülltonnenbox Holz oder Kunststoff ist die Mülltonnenbox Edelstahl sehr robust und benötigt wenig pflege.

Nutzer der Mülltonnenbox aus Edelstahl müssen das Material nicht umständlich pflegen und müssen vor Witterungsschäden keine Angst haben .

Weiterlesen

Mit diesen Tipps halten Sie Diebe von sich fern

Täglich finden in Deutschland unzählige Einbrüche statt. Die Initiative “ Zuhause sicher „, die von Polizeibehörden ins Leben gerufen wurde weißt darauf hin, das 80% der Einbrüche über die Fenster und Türen erfolgen. Die Diebe hebeln diese innerhalb kurzer Zeit auf und gelangen so ungehindert in die Privaträume. Das Zerschlagen der Scheibe würde zu viel Lärm verursachen und würde so das Risiko erhöhen, geschnappt zu werden.

Ein effektiver Einbruchschutz muss deshalb auch dort ansetzen: Die Balkon- bzw. die Terassentüren und Fenster müssen einbruchsicher sein. Verschiedene, teils relativ kostengünstige Maßnahmen kommen dafür in Frage und können problemlos nachgerüstet werden.

Mechanischer Einbruchschutz nachrüsten

Das Aufhebeln von Fenster oder Türen dauert oft nur wenige Minuten und verursacht keinen Lärm, weshalb die meisten Diebe mit dieser Methode in die Wohnung gelangen. Um ein Fenster aufzuhebeln, ist noch nicht einmal spezielles Werkzeug nötig, ein einfacher Schraubendreher genügt den Einbrechern völlig. Besonders bei Gelegenheitstätern ist deshalb diese Methode sehr beliebt.

Weiterlesen

Damit die Innentüren in neuer Pracht erstrahlen

Wir alle kennen das Problem: So schön die Innentüren unserer Wohnung auch beim Einbau gewesen sind, irgendwann kommen sie alle in die Jahre und die Spuren der Zeit lassen sich nicht mehr so schnell beseitigen. Das ist natürlich schade, da die Tür ja ein Bestandteil des gesamten Raumes und somit der Gesamtoptik sind. Da muss es doch eine Möglichkeit geben, um sie ein bisschen aufzufrischen und wieder in neuem Glanz erstrahlen zu lassen.

Neue Farbe

Die einfachste und somit schnellste Möglichkeit, einer Tür ein neues Gesicht zu geben, ist ein Anstrich mit einer neuen Farblasur oder einem Klarlack, ganz nach Belieben! Damit die neue Farbe auch halten kann, muss eventuelle alte Farbe vollständig entfernt werden. Zudem wird die Oberfläche, wenn es sich um eine Holztür handelt, ein wenig mit Schmirgelpapier angeraut. Auch dies verhilft zu einer besseren Farbhaftung. Die Farbe kann nach dem persönlichen Geschmack oder der vorhandenen Einrichtung gewählt werden. Wer sich nicht sicher ist, kann ein Foto des Raumes zur Rücksprache mit dem „Farbmeister“ des Baumarktes mitbringen.

Weiterlesen

Wenn Feuchtigkeit durchs Haus kriecht

Es ist der Schrecken eines jeden Hausbewohners. Feuchtigkeit die sich im Innenraum ausbreitet. Jedes Haus, dass nicht gut instand gehalten und gepflegt wird, ist ein potentielles Opfer von eindringender Feuchtigkeit. Doch auch Häuser, bei denen beim Bau gepfuscht wurde, kann schnell zum Problemfall werden, da die Feuchtigkeit durch die kleinste undichte Stelle dringen kann. Wenn man dann auch noch die Ursache, beziehungsweise die Schwachstelle nicht findet, können große Schäden entstehen die sich nur mit hohem Aufwand und erheblichen Kosten wieder beheben lassen. Deshalb ist es wichtig, über mögliche Ursachen für Feuchtigkeit im Innenbereich informiert zu sein, und mögliche Schwachstellen frühzeitig zu erkennen.

Mögliche Ursachen für Feuchtigkeit im Haus

Findet sich in einem Raum ein Feuchtigkeitsfleck, kann dieser schnell mit einem Leck in der Nähe in Verbindung gebracht werden. Befindet sich die nasse Stelle zum Beispiel oben an einer Wand im obersten Stock, kann diese durch eine undichte Dachrinne oder ein Fallrohr verursacht worden sein. Feuchte Flecken an einer Wand in Fensternähe können beispielsweise durch Regenwasser entstehen, dass durch einen Spalt zwischen Blendrahmen und der Wand eindringt.

Weiterlesen

Werden Sie Ameisen so ganz einfach los

Jeder freut sich auf den Sommer. Die Türen und Fenster können endlich wieder offen bleiben, um alle Räume mit frischer Luft zu durchfluten. Sicherlich hat man Vorkehrungen getroffen, um Insekten keinen freien Zutritt zu gewähren. Doch was tun, wenn sich Ameisen über „geheime“ Wege ungefragt Zutritt verschaffen? Sicherlich meinen viele nun, dass sich Ameisen nur dann einfinden, wenn die Räume nicht sauber genug gehalten werden. Doch das ist nicht ganz korrekt. Denn dass sie eventuell gut versorgt werden, wenn nicht täglich gesaugt wird, merken die Tiere erst, wenn sie bereits angekommen sind.

Sie dringen durch Wandritzen oder unter Steinen hindurch ins Haus ein. Allerdings sollte man sie wirklich nicht dulden. Ihre Heimat liegt außerhalb des Hauses. Wichtig ist, dass Lebensmittel, an denen sie bereits „geknabbert“ haben, nicht mehr für den menschlichen Verzehr geeignet sind, da sie Keime übertragen können, die beim Menschen Krankheiten auslösen können. Sie sollten in der Biotonne entsorgt werden. Vorsicht ist geboten, wenn sie in der Nähe von elektrischen Geräten oder sogar in den Geräten entdeckt werden. Sie können zu Kurzschlüssen führen.

Weiterlesen

Selbstständig das Haus verschönern – Deko

Ist es Ihnen schon einmal aufgefallen, dass sich viele Menschen den Dekorationsvorgaben der Trendsetter beugen? Kaum zeigen die Prospekte der großen Kaufhausketten oder der Discounter neue Dekorationsartikel für die Saison, sausen Millionen von Hausfrauen los, um genau diesem neuen Trend nachzukommen. Was nur die wenigsten bemerken, ist, dass ihnen durch die ständig neu aufkommenden „Trendideen“ viel Geld aus dem Portemonnaie gezogen wird. Denn genau genommen sind sie ja nicht wirklich neu, sondern nur eine reine Marketingstrategie. Außerdem stellt sich die Frage, ob man die Trend-Deko nicht selber günstiger herstellen kann?

Strand- und Meeresthemen

Dies ist ein wirklich einfaches Unterfangen. Denn man kann einen großen Teil der dafür benötigten Utensilien ganz einfach beim nächsten Strandbesuch sammeln. Okay: Dies setzt voraus, dass man entweder regelmäßig zum Strand kommen kann oder dort zumindest einmal im Jahr Urlaub macht.

Weiterlesen

Mieten oder kaufen: die Entscheidung

Diese Fragen stellen sich viele Menschen in ihrem Leben. Vor allem bei jüngeren Personen dürfte diese Frage des Öfteren zur Sprache kommen, denn in jungen Jahren ist es noch wesentlich
leichter eine Immobilie zu erwerben. Über 40 % der Haushalte in Deutschland sind im Besitz einer Immobilie, mehr als in fast allen anderen europäischen Ländern. Diese Zahl bedeutet jedoch, dass es hierzulande mehr Mieter als Wohneigentümer gibt. Allerdings steigen die Mieten unaufhörlich und das vor allem in größeren Städten.

Daher ist die Frage: Immobilie kaufen oder mieten durchaus berechtigt. Es ist auch durchaus verständlich, dass sich viele Mieter nach eigenen vier Wänden sehnen. Doch wann darf sich ein Mieter einen Immobilienkauf überhaupt zutrauen? Der Mieten- oder- Kaufen- Rechner im Internet ermöglicht einen Vergleich und liefert dazu durchaus brauchbare Ergebnisse.

Weiterlesen

Keine Angst vor Gewitter

Blitzschutz für das Haus

Ein Blitzableiter ist keine Pflicht, kann im Versicherungsfall jedoch von Bedeutung werden, doch nur ein Blitzableiter genügt nicht, denn gerade bei einem Sommergewitter haben die Versicherungsgesellschaften oft Schäden in Millionenhöhe zu begleichen.

Der Blitzableiter besteht in der Regel aus zwei Komponenten, dem Äußeren und dem Inneren Blitzschutz. Der Äußere fängt den Blitz und leitet ihn in die Erde, der Innere sorgt dafür, dass es nicht zu gefährlichen Unterschieden bei der Spannung kommen kann. Spannungsunterschiede verursachen im Haus große Schäden, denn sie führen dazu, dass elektrische Geräte nicht mehr funktionstüchtig sind.

Weiterlesen

Kalte Füße im Altbau

Fußbodenheizung bringt angenehme Wärme

Gerade Bewohner von älteren Häusern werden das Problem kennen, kalte Füße und das nicht nur in den Wintermonaten. Das kann jedoch abgestellt werden, indem die Kellerdecke gedämmt wird und in den meisten Fällen ist dazu nicht einmal eine Firma nötig. Sparen kann man natürlich auch noch, denn es geht eine Menge Energie durch nicht gedämmte Decken verloren.

In vielen Häusern wird der Keller nicht bewohnt und somit ist auch ein Heizen unangebracht, darum sollte die Decke gedämmt werden damit Temperaturunterschiede so gut wie möglich ausgeglichen werden können.

Verschiedene Möglichkeiten der Dämmung

Die erste Möglichkeit die Kellerdecke langfristig zu dämmen sind Polystyrol Platten, die dank ihrer Nut und Federn einfach anzubringen sind. Sie werden nur mit Klebeschaum befestigt und sind zudem sauber und wirtschaftlich. Diese Arbeit kann von einem alleine ausgeführt werden, denn die Deckenplatten werden nur leicht angedrückt, wenn der Kleber aufgebracht worden ist.

Weiterlesen

Internet im Haus

Das Internet ist überall – Oder nicht

In eine Neubauwohnung zu ziehen, ist für viele Menschen ein Traum. Modern gestaltet, mit zeitgemäßem Schnitt, viel Licht und viel Raum. Und mit Internet. Mit Internetanschluss? Wirklich? Selbstredend ist heutzutage, wenigstens in den Städten, der Internetanschluss in der Neubauwohnung Standard. Entweder zusammen mit der Telefondose oder als Datenanschluss am Fernsehkabel.

Aber genau an einer dieser Dosen endet dann auch die Versorgung mit Internet. Den Rest muss der Mieter selbst bewerkstelligen. Soll heißen: In keiner Wohnung wird in jeden Raum ein Netzwerkkabel verlegt worden sein. Das sollte nachträglich eigentlich kein Problem sein, heutzutage gibt es ja schließlich WLAN. Wer einmal probiert hat, in einer Neubauwohnung WLAN einzurichten, wird jedoch sein blaues Wunder erleben.

Weiterlesen